Was hat der Erfolg eines Unternehmens mit den Kosten zu tun?

Dieser Frage stellten sich die Jugendlichen des 3. Jahrganges a der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe. In vier Arbeitsgruppen gründeten sie ein Unternehmen und erzeugten ein bestimmtes Stück, dessen Kosten sie nach Material, Produktion und Verkauf überlegten. Es ging hier darum, das Gespür für die Kosten zu sensibilisieren. Die anfallenden Kosten wurden mit Worten erklärt, das Berechnen erfolgt in den nächsten Rechnungswesen-Stunden.

Die vier Unternehmen:

  1. Bottle 4 Me
    stellt hochwertige Kunststoffflaschen mit individuellem Design her
    So funktioniert es: online Flasche aussuchen, Logo, Schriften, Bilder etc. aussuchen und einfügen. Die fertig gestaltete Flasche bestellen, sie wird nach Hause geliefert.
  2. VAMXL, die Bettenprofis
    „Unsere Firma entstand durch die Überlegung, miteinander als Freunde ein Unternehmen zu gründen“, so Luzia. „Die Grundidee war ein gemütliches qualitativ hochwertiges Bett für das Wohlbefinden jedes Einzelnen. Das Holz ist aus österreichischen Wäldern und wird mit Fingerspitzengefühl verarbeitet.“ Luzia fasst nach der Präsentation des Projektes ihre Erfahrung zusammen: „Das Projekt war sehr interessant. Wir lernten dadurch die verschiedenen Kosten eines Unternehmens genauer kennen.“
  3. Strawthie, der Erdbeersmoothie „Gesund und trotzdem lecker“, weil Erdbeeren schon süß genug sind.
    „Unser Produktname setzt sich aus dem englischen Wort ‚strawberry‘ für Erdbeere und Smoothie zusammen. Mit unserem Smoothie wollen wir einen gesunden Lifestyle für junge Menschen attraktiv machen“, so Anja. Was bedeutet für die SchülerInnen diese Form des Lernens? „Es ist sehr toll, einen so abwechslungsreichen Rechnungswesen-Unterricht erleben zu dürfen. Außerdem können wir durch diese Projektarbeiten unseren Horizont erweitern“, so Olivia begeistert.
  4. „Gmiadli is“ – dieses Unternehmen stellt Hängesessel her.
    „Ein Produkt für Jung und Alt, jeder findet es gemütlich: der Hängesessel. Dabei setzen wir bei unseren Rohstoffen auf Regionalität und Qualität. Das Holz, welches man individuell wählen kann, beziehen wir aus regionalen Wäldern. Der Stoff kann individuell angefertigt werden und kommt natürlich auch aus unserer eigenen Produktion“, so die Produktbeschreibung. Die Schülerin Madlen erklärt die Philosophie der Unternehmens: „Wir haben uns für ein regionales Produkt entschieden und verzichten bewusst auf Onlinevermarktung“.