Ausbildung HLW

Allgemeines Bildungsziel

Die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe bietet neben fundierter Allgemeinbildung eine intensive Berufsausbildung in fachpraktischen, fachtheoretischen und kaufmännischen Unterrichtsgegenständen. Sie vermittelt Denkmethoden sowie Arbeits- und Entscheidungshaltungen, die die Absolvent/innen zur unmittelbaren Ausübung eines Berufes in der Wirtschaft (insbesondere im Bereich des gehobenen Dienstleistungssektors und des Service-Designs), im Verwaltungs-, Sozial-, Gesundheits- und Kulturbereich sowie in Hotellerie, Gastronomie und Ernährung befähigen.

Weitere wesentliche Ziele sind Persönlichkeitsbildung, Fähigkeit der beruflichen Mobilität und Flexibilität, Kreativität, Kritikfähigkeit, soziales Engagement, Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und in den Fremdsprachen.
Die fünfjährige höhere Lehranstalt führt zur Universitätsreife.

Stundentafel

Cluster | UnterrichtsgegenständeIIIIIIIVVSumme
1Religion bzw. Ethik2222210
2Sprache und Kommunikation41
2.1Deutsch3322313
2.2Englisch3333315
2.3Zweite lebende Fremdsprache3322313
3Wirtschaft40
3.1Globalwirtschaft, Wirtschaftsgeografie und Volkswirtschaft002237
3.2Betriebswirtschaft und Projektmanagement2222210
3.3Rechnungswesen und Controlling3222312
3.4Recht000033
3.5Angewandtes Informationsmanagement222208
4Gesellschaft, Kunst und Kultur21
4.1Geschichte und Politische Bildung022206
4.2Psychologie und Philosophie000224
4.3Musik, Bildnerische Erziehung und kreativer Ausdruck3222211
5Mathematik, Naturwissenschaften und Ernährung34
5.1Angewandte Mathematik2222311
5.2Naturwissenschaften2222210
5.3Ernährung und Lebensmitteltechnologie022206
5.4Vitalmanagement002237
6Gastronomie und Hotellerie16
6.1Küchen- und Restaurantmanagement3434014
6.2Betriebsorganisation (mit Übungen)110002
7Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement002002
8Bewegung und Sport222219
Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation200002

Bildungsinhalte

Die Schulen für wirtschaftliche Berufe vermitteln Inhalte der Gegenstandsbereiche Religion, Sprache und Kommunikation; Wirtschaft; Gesellschaft, Kunst und Kultur; Mathematik, Naturwissenschaften und Ernährung; Gastronomie und Hotellerie, Bewegung und Sport sowie schulautonome Vertiefungen (Vitalmanagement).

Die Lehrpläne der höheren Lehranstalten sehen darüber hinaus Pflichtpraktika von insgesamt 3 Monaten vor.
Besonderes Augenmerk wird auf einen berufsbezogenen Unterricht gelegt, sowie auf die Fähigkeit, betriebliche
Organisationsprobleme unter Bedachtnahme auf ökonomische, ökologische und soziale Gesichtspunkte mit dem
Einsatz moderner technischer Hilfsmittel zu lösen, im Team zu arbeiten und Mitarbeiter/innen zu führen.

Pflichtpraktikum

Infos zum Pflichtpraktikum an der HLW.

Berechtigungen

Infos zu den Berechtigungen, die an der HLW erworben werden.

NOST

Infos zur NOST – Neue Oberstufe und den Semesterprüfungen.

Zertifizierungen

Infos zur Zertifizierungen, die als Zusatzqualifikationen an der HAK, HLW oder an beiden Schulen erworben werden können.