Matthias Seierl aus der 9AK schreibt eine Diplomarbeit zum Thema „Welt ohne Geld?“. Im Rahmen seiner Arbeit hat er sich mit Gradido auseinandergesetzt und ein Interview mit dem Gründer Bernd Hückstädt geführt.

Das Video ist in voller Länger auf https://gradido.net/de/blog/diplomarbeit-ueber-zukuenftige-wirtschaftssysteme/ zu sehen.

Herr Bernd Hückstädt hat dabei zu folgenden Fragen geantwortet:

  1. [00:12] Wie werden die Gradidos an die Menschen ausgegeben? Wie kommen die Menschen zu den Gradidos?
  2. [02:45] Entwertung: Wie werden die Gradidos vom Konto wieder abgezogen?
  3. [03:45] Haben Länder mit viel Einwohnern einen höheren Wohlstand, weil die Infrastruktur pro Person vermutlich weniger kostspielig ist?
  4. [07:20] Glauben Sie, dass manche Berufe nicht mehr ausgeführt werden, wenn Gradido oder ein ähnliches Geldsystem das jetzige System ablösen bzw. erweitern würde?
  5. [18:30] Bedingungsloses Grundeinkommen: was halten Sie davon, das Grundeinkommen durch eine Finanz-Transaktionssteuer zu finanzieren?
  6. [32:00] Welchen Einfluss hat auf die Zukunft unsere Geldsystems der Faktor Umwelt und das Bewusstsein dafür?
  7. [40:35] Ist das Verständnis der Mitmenschen bereit dafür? Denn um Gradido durchzusetzen bedarf es einer gewissen Werte-Gleichheit aller Menschen.
  8. [46:17] Wenn die Entwertung erfolgt, werden die Menschen nicht möglichst viel ankaufen um so ihr Kapital zu wahren?
  9. [59:40] Gibt es bereits Gradido-Projekte in einem begrenzten Gebiet?
  10. [1:03:45] Könnten Sie sich eine Welt ganz ohne Geld vorstellen – mit Tauschgeschäften o.ä.?