Ende April geht Koll. Dipl.-Päd. René Klaffenböck, FOL in den Ruhestand. Sie unterrichtete an unserer Schule die Gegenstände OMAI und AIM. Kein anderer Gegenstand hat sich in all den Jahren so stark verändert wie dieser. Damals vor beinahe 40 Jahren gab es noch keinen PC, sondern Kollegin Klaffenböck unterrichtete Maschinschreiben und Stenografie. Viele Schüler von heute wissen gar nicht mehr, was „Stenografie“ überhaupt bedeutet. Liebe René, wir wissen, du hast die Kurzschrift geliebt und daher kommen unsere Wünsche zu deinem Ruhestand in deiner alten geliebten Schrift:

(Verfasserin Prof. Millauer)

Übersetzung (für alle, die nicht mehr Stenografie gelernt haben)

Liebe René, es gibt nicht mehr viele Lehrer/innen in unserem Lehrkörper, die damals mit dir zum Unterrichten begonnen haben. Du warst eine leidenschaftliche Lehrerin und bist am liebsten in der Klasse bei den Schülern gewesen. Besonders wichtig war dir immer, dass alle Schüler gerecht behandelt wurden und du hast dich vor allem für die Schwachen eingesetzt. Als leidenschaftliche Bibliothekarin hast du deine Schüler zu besonderen Anlässen gerne mit Filmen belohnt. In den letzten Jahren hast du eine weitere Leidenschaft entdeckt – das „Geocaching“. Jetzt in deinem Ruhestand wirst du, sobald es das Coronavirus wieder erlaubt, die halbe Welt umreisen, um alle Logbücher zu entdecken. Dafür wünschen wir dir alles Gute und vor allem weiterhin Gesundheit für dich und deine Familie.

Die Schulgemeinschaft der HAK und HLW Kirchdorf