Zehn Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf zertifizierten sich als Microsoft-Office-Specialist (MOS)

Zu den gefragtesten Fertigkeiten und Fähigkeiten für den beruflichen Erfolg gehören die Microsoft Office Anwendungskenntnisse. Alle Absolventinnen und Absolventen der HAK und HLW werden in Word, Excel, PowerPoint, Access und Outlook unterrichtet und erhalten damit ein fundiertes Fachwissen und Praxis im Umgang mit den unterschiedlichen Tools von Microsoft Office.

Seit Herbst 2019 gibt es an den Berufsbildenden Schulen Kirchdorf die Möglichkeit, im Freigegenstand MOS-Zertifizierung die von Microsoft angebotene Prüfung zum Microsoft Office Specialist in Word abzulegen. Diese Chance nützten zehn Schülerinnen und Schüler:

Dipl.-Päd. BEd. Renate Megally unterrichtet Microsoft Office und ist Prüferin der MOS-Zertifizierung. Sie berichtet: „Die Berufsbildenden Schulen HAK und HLW sind sehr gut durch die Online-Learning-Phase gekommen, denn alle Schüler/innen wenden das 10-Finger-System an und finden sich mit den Microsoft Office-Programmen und Tools sehr gut zurecht. Das Bildungsministerium unterstützt die Zertifizierung und stellt wichtige Informationen zu den Prüfungsinhalten auf der Webseite bereit. MOS-Zertifizierungen sind international standardisierte Hersteller-Zertifikate und am Arbeitsmarkt hoch anerkannt. Sie bestätigen Kompetenzen zur optimalen Nutzung von Office-Programmen im beruflichen Umfeld und bieten eine wertvolle Möglichkeit, sich in der Arbeitswelt von der breiten Masse abzuheben“.

Auf die Frage, warum sie diesen Freigegenstand wählte, antwortet Rosa-Maria Pistauer von der HLW: „Ich konnte damit meine Kompetenzen erweitern. Bei Bewerbungen finde ich es hilfreich, das Zertifikat vorzuzeigen“. Ihre Klassenkollegin Tamia Teply sagt „Ich erweitere gerne mein Wissen. Es war eine Vertiefung von dem, was wir in der Schule lernen. Die Zertifizierung kann ich bei einer Bewerbung vorlegen“. Die Schülerinnen erzählten, dass viele Inhalte der Prüfung Themen im regulären Unterricht sind und die Vorbereitung für die Zertifizierung eine Vertiefung der Kenntnisse bedeutet.

Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler:
Daniel Buchegger, Paul Grall, Melanie Heider, Thomas Kick, Felix Purrer (alle 4. Jahrgang HAK), Theresa Krusch, Rosa-Maria Pistauer, Nadja Ringl, Jessica Schlattner, Tamia Teply (alle 4. Jahrgang b HLW).