Liebe Frau Mag. Cytra, liebe Ingeborg!

Die Arbeit von Prof. Cytra in der Schule kann man mit den drei Eigenschaften kooperativ, sozial und produktiv sehr gut beschreiben. Ingeborg Cytra war die Frau für den projektorientierten Unterricht, die unzählige Produkte auf den Markt brachte. Angefangen von der Leiberlfabrik bis zu den Hanfnudeln. Es wurden nicht nur Kooperationen zwischen Klassen und Unterrichtsgegenständen eingegangen, sondern auch mit vielen Unternehmen, die dann bei der Produktion zB der Hanfnudeln, der Suppenwürze oder der Leiberl mitarbeiteten.

 

 

Prof. Cytra organisierte mit ihren SchülerInnen zb auch einen Schulkulturtag, wo die gesamte Schulgemeinschaft eine Stadt (zB Graz, Salzburg, Passau, …) besuchte und dort an einem Kultur- und Unternehmensprogramm teilnahm.

Die Betreuung von StudentInnen für Wirtschaftspädagogik war ein besonderes Anliegen von Prof. Cytra. Sie teilte ihr Wissen und ihre Erfahrung gerne mit den angehenden LehrerInnen und war auch sehr offen für neue Ideen und Methoden ihrer StudentInnen.

 

Prof. Cytra engagierte sich auch für Menschen in Not. Sie war zB. Initiatorin der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Liebe Ingeborg,
für dich kommt jetzt die Zeit der Ruhe und Entspannung,
die Zeit für Fantasie und Träume,
Zeit für Tatkraft und Ideen,
Zeit für Lachen und Freude,
Zeit ganz einfach zum Genießen!

Herzlichen Dank für deine so positiven Eigenschaften und alles Gute für deinen neuen Lebensabschnitt!